Hauptnavigation

Ausgabe:

Änderungen bei der Einkommensteuer im Jahr 2012

Sparpaket

Aus aktuellem Anlass informieren wir Sie über die wichtigsten geplanten steuerlichen Maßnahmen des Sparpakets 2012. ...mehr

Kassenrichtlinie 2012

Erfüllt Ihr Kassensystem die erforderlichen Kriterien? ...mehr

Betriebsausgabenpauschalierung

Pauschalierung auch im ersten Unternehmensjahr möglich. ...mehr

Senkung: Stundungszinsen, Aussetzungszinsen, Anspruchszinsen

Der österreichische Basiszinssatz wurde gesenkt. ...mehr

Änderungen bei der Einkommensteuer im Jahr 2012

Diverse Neuerungen für Alleinverdiener ohne Kinder und Pensionisten. ...mehr

Höhere Kosten bei der Eintragung ins Grundbuch

Im Zuge der Eintragung in das Grundbuch ist eine Grundbuch-Eintragungsgebühr zu entrichten. ...mehr

Änderungen bei der Einkommensteuer im Jahr 2012

Pensionisten

Alleinverdiener ohne Kinder

Seit 2011 steht Steuerpflichtigen kein Alleinverdienerabsetzbetrag mehr zu, sofern sie keine Kinder haben, für die sie Familienbeihilfe beziehen. Dies gilt auch weiterhin – es sollen jedoch die folgenden daran anknüpfenden Bestimmungen weiterhin begünstigt sein:

  • Bei den Topfsonderausgaben erhöht sich der Höchstbetrag um € 2.920,00 und
  • bei den außergewöhnlichen Belastungen vermindert sich der Selbstbehalt um einen Prozentpunkt.

Ab 2012 auch, wenn:

  • dem Steuerpflichtigen kein Alleinverdiener- oder Alleinerzieherabsetzbetrag zusteht,
  • er aber mehr als sechs Monate im Kalenderjahr verheiratet oder eingetragener Partner ist,
  • vom (Ehe-)Partner nicht dauernd getrennt lebt und
  • der (Ehe-)Partner Einkünfte von höchstens € 6.000,00 jährlich erzielt

Zu den Topfsonderausgaben zählen z.B. Beiträge für bestimmte Versicherungen, Aufwendungen für Wohnraumschaffung und –sanierung, Beiträge zur Errichtung einer Eigentumswohnung oder eines Eigenheims.

Eine außergewöhnliche Belastung kann in vielen Fällen nur berücksichtigt werden, wenn der individuelle Selbstbehalt, der vom Einkommen und z.B. von der Anzahl der Kinder abhängt, überschritten wird.

Pensionistenabsetzbetrag

Der Allgemeine Pensionistenabsetzbetrag erhöhte sich 2011 auf € 764,00 p.a., wenn die zu versteuernden Pensionsbezüge € 13.100,00 im Kalenderjahr nicht übersteigen und der (Ehe-)Partner Einkünfte von höchstens € 2.200,00 jährlich erzielt.

Für das Jahr 2012 wurde die Grenze der Pensionseinkünfte erhöht. Sie dürfen € 19.930,00 im Kalenderjahr nicht übersteigen.

Stand: 12. Jänner 2012

Über uns: Kärntner Treuhand GmbH ist Ihr Steuerberater und Wirtschaftsprüfer mit Standorten in Villach und Spittal/Drau. Nutzen Sie unser Kontaktformular und vereinbaren Sie einen Termin mit uns!

Autor

Werbeagentur Linz

hCards

Logo von Kärntner Treuhand GmbH
 Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft
Kärntner Treuhand GmbH Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft, work: Gerbergasse 13, 9500 Villach, Österreich, work: +43 (0) 4242 22920-0, fax: +43 (0) 4242 22920-20